VEMAG - Naumann & Göbel

Hauptinhalt Startseite

Art e Dossier - Klimt

von Eva di Stefano

ISBN/EAN
9783961282906
Alter
12 - 99 Jahre
Format
19 x 23 cm
Seiten
128

Ausstattung

Softcover, farb. Abb.

FSC Logo

Mehr Downloads & Informationen für Händler:

Händler

Die goldene Ikone des Jugendstils

  • Die wichtigsten Künstler der Welt präsentiert von der berühmten Kunstzeitschrift Art e Dossier
  • Klimts Lebenswerk kompakt und anschaulich illustriert
  • Seine stilprägenden Techniken dargestellt in über 90 Porträts und Gemälden
  • Meisterwerke wie der Kuss, Danae oder der Beethovenfries in ausführlichen Einzelporträts
  • Mit einer abschließenden Zeitleiste zum Leben des Künstlers

Die Malerei von Gustav Klimt (1862-1918) ist untrennbar mit der Blütezeit der Stadt Wien verbunden. Zur Zeit der Belle Époque um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert war Wien die Hauptstadt der Künste und des guten Geschmacks, galt als Vorbild für das kultivierte und wohlhabende Bürgertum in ganz Europa. Im Ersten Weltkrieg fand diese goldene Ära ihr jähes Ende. Klimt ist der wichtigste Künstler jener Jahre: Seine Frauengestalten gelten noch heute als Ikonen von unvergleichlicher Sinnlichkeit und Eleganz. Er hinterließ der Nachwelt zeitlose Meisterwerke der Malerei wie etwa Der Kuss, Danae oder den Beethovenfries. Art e Dossier Art e Dossier ist eine Monatszeitschrift zum Thema Kunst, die vom Florentiner Verlagshaus Giunti herausgegeben wird. Die erste Ausgabe erschien im April 1986. Neu war, dass zu der eigentlichen Zeitschrift immer auch ein „Dossier“ gehört, eine vertiefende Publikation, die sich einem Künstler oder einer Kunstrichtung widmet, und die Grundlage dieser Buchreihe bildet. Zu den Autoren der Dossiers gehören einige der wichtigsten Kunsthistoriker Italiens.

Eva di Stefano

Eva di Stefano hat von 1992 bis 2014 zeitgenössische Kunstgeschichte an der Universität Palermo unterrichtet. Daneben hat sie diverse Ausstellungen kuratiert, junge Künstler bekannt gemacht und zahlreiche Aufsätze und Monografien zur europäischen Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts sowie zur historischen Avantgarde veröffentlicht. Ihr Buch Gustav Klimt. Das Gold der Verführung (Giunti 2009) wurde ins Englische und Französische übersetzt. Zurzeit beschäftigt sie sich intensiv mit Art brut und anderen ungewöhnlichen Formen künstlerischen Ausdrucks. Seit 2010 leitet sie den „Osservatorio Outsider Art“, die einzige italienische Zeitschrift zu diesem Thema.